Die gefalteten Meere, oder: Das Bellen der ReheGedichte

«Nichts bleibt stehen in diesen Gedichten, weder Himmel noch Meer, weder Freundschaft noch Liebe. Alles hier ist Bewegung, die Bilder, der Klang, selbst der Körper des Lesers, der sich bei der Lektüre im Rhythmus der Zeilen regen will. Sabine Rebers Lyrik lässt einen teilhaben an jener wunderbaren Unruhe, von der alles Lebende erfüllt ist.»
Pedro Lenz

«(…) eine Phantasie und eine Sprachkraft, die bindet und bündelt und immer wieder neu entzückt.»
Der Bund

«Die Texte fühlen sich lebendig an.»
Bieler Tagblatt

«Es sind Gedichte voller kräftiger wie poetischer Bilder.»
Luzerner Zeitung

«Sabine Reber ist eine romantische und zugleich moderne Dichterin.»
Orte

Gedichte, 2005
ISBN 3-908713-65-5